Kategorien

Facebook

Kontakt

Grubenmafia

Der Vorstand A wollte die Anzahl der Gruben in der Kolonie erhöhen.

Deshalb haben wir eine Aktion vorbereitet.
Dazu haben wir uns bei mit dem Baumarkt B in Verbindung gesetzt. Könnt ihr uns günstige Gruben verkaufen, wenn es eine entsprechende Anzahl ist? Na klar, kein Problem, wir machen Euch Sonderpreise, weil wir in den Markt rein wollen.

Nun war noch die Frage offen: wer baut die Gruben ein?
In unserer Kolonie gibt es doch Pächter C, der eine Firma hat, die unter anderem auch Gruben einbaut. Also war das perfekte Team gefunden: Baumarkt B, der verkauft, Pächter C, der einbaut und der Vorstand A, der die Zahl der Gruben hochsetzt und so gut dasteht.

So haben wir ein gemeinsemes Gespräch gehalten und wollten den Pächtern ein gutes Angebot machen. Bei dem Gespräch war sogar der Hersteller der Gruben D dabei, auch er hat ein gutes Geschäft gwittert. Leider hat Pächter B für dein Einbau Sonderpreise veranschlagt: aber nach oben! So wäre der Einbau die Pächter mehr als doppelt so teuer gekommen, wie am Makrt. Pächter C wollte wohl an den eigenen Gartenfreunden nochmal richtig verdienen und das vom Vorstand unterstützt!

Klar: der Vorstand macht bei einer solchen Aktion nicht mit! So hat der Vorstand schnell einen alternativen Anbieter E gefunden, der die Gruben zu einem Bruchteil eingebauen wollte (und auch noch sehr nett war).

Es wurde ein gemeinsamer Termin angesetzt, wo die Interessenten kommen sollten und sich von A, B, D und E den Einbau von Gruben erklären lassen sollten und auch gleich die notwendigen Schritte einleiten sollen.

2 Tage vor dem Termin ruft Einbaubude E an: Er sei vom Hersteller D unter Druck gesetzt worden, nicht in der Kolonie Gruben einzubauen. Wenn E von D jemals wieder Gruben beziehen möchte, möge er den Termin mit der Kolonie doch bitte platzen lassen. Da E Angst hatte, trat er also von den Abmachungen zurück und wollte mit der Kolonie nie wieder was zu tun haben.

Nun hatte A (der Vorstand) ein Problem: wer soll nun auf dem Termin den Pächtern als Einbaufirma zur Verfügung stehen? Soll der Termin abgesagt werden? EIn Telefonat mit B ergab: der Termin soll bleiben, man sucht noch nach einer Einbaufirma.

Der Samstag kam: A, B und D wollen was über Gruben erzählen. Plötzlich stand C da (der unverschämte Pächter, der die eigenen Nachbarn übers Ohr hauen wollte), er würde den Pächtern Super Preise machen für den Einbau. Das war dem Vorstand A zuviel und C flog aus der Versammlung.

So wurde die ganze Aktion nicht der erhoffte Erfolg, aber die Kolonie war vor C geschützt worden. In Einzelaktionen fanden Sammelbestellungen statt, meistens bei Bude E (die der Vorstand wo immer er konnte empfohlen hat)

Einige Pächter haben bei C gebaut und sind nicht nur beim Preis sondern auch bei der Qualität übervorteilt worden.