Informationen

Informationen über die KolonieWer Beiträge und Ideen zu unserer Internetseite hat, bitte Kontakt mit dem Vorstand aufnehmen, wir sind für alles offen. (Aber bitte keine Werbung)

Unter der Überschrift Informationen finden sich die freien Gärten der Kolonie und was ganz nützlich ist, der Plan der Kolonie.
Außerdem kann man den Vorstand der Kolonie kennenlernen.
Die Kolonie wird durch eine Reihe von Baumaßnahmen in Schuss gehalten.
Wer etwas über die Geschichte oder Geschichten aus dem Südgelände erfahren möchte, findet hier was zu Lesen.

Wasser ablesen 2021

Am 30.10. kommen wir ab 9.00h in die Parzellen um die Zählerstände zu ermitteln. Bitte seit zu der Zeit im Garten und lasst uns an die Wasserschächte.

Wer seinen Stand vorher melden möchte, kann das hier über unsere Homepage bequem machen.

Bitte keine Zettel mehr in der Kolonielaube abgeben, da diese öfter verschwinden und dann für unnötigen Ärger sorgen.

Rohrbruch Veilchenweg 21

Wir haben mal wieder einen Rohrbruch, diesmal im Veilchenweg und innerhalb der Saison.

Die Leitung haben wir mal nicht abgesperrt, da es nur ein wenig tropft und wir dem Weg nicht das Wasser nehmen wollen.

Am 29.9. kommt die Firma zum Reparieren, mal schauen.
Der Weg bleibt gesperrt.

Update 1.10: der Schaden ist behoben, Wasser marsch

Gartenbegehung 2021

In diesem Jahr wurden zum ersten Mal gemäß dem Beschluss der Mitgliederversammlung von 2020 nur noch die Gärten der neuen Pächter sowie vom Vorstand angeschriebene Gärten besucht:
• Es konnten einige Tipps geben werden, wie der Umgang mit der Spitzenmonilia, die besonders stark bei Sauerkirschen, aber auch bei anderen Obstgehölzen auftritt. Hier muss direkt bei den ersten Anzeichen in der Saison bis ins gesunde Holz zurückgeschnitten werden, damit die weitere Ausbreitung vermindert wird. (Den Abschnitt nicht auf den Kompost geben.)
• Natürlich ging es auch um die kleingärtnerische Nutzung: Etwa 33% der Parzellengröße ist kleingärtnerisch zu nutzen: Neben Beeten und Hochbeeten mit einjährigem Obst und Gemüse zählen auch Kompostanlagen und Nisthilfen für Bienen dazu.
• Bei manchen musste noch einmal auf die Heckenhöhe von 125 cm hingewiesen werden.
• An einigen Gärten wächst die wirklich hübsche, aber sehr giftige Rote Zaunrübe. Es wird dazu geraten, diese Pflanze gründlich, also inklusive der tief im Boden steckenden Wurzel (rübenartig) zu entfernen und über den Hausmüll zu entsorgen. Beeren und Wurzel sind giftig.
Der 1. Vorsitzende war mit den drei Gartenfachberaterinnen unterwegs und es konnten gute Gespräche geführt werden.

Alle sind sich einig, das wir das im nächsten Jahr wieder so machen wollen.

Gartenfreund Online

Ihr könnt den Gartenfreund auch online lesen.

Dazu geht ihr auf https://gartenfreund.waechter.de/ und registriert Euch dort.

Dann könnt ihr auf den Berliner Gartenfreund klicken. Dort müsst ihr das Dokument freischalten. Dazu gebt ihr was hinter „ePaper“ auf dem Adressaufkleber eures Gartenfreund steht  ein. 

Damit ist die aktuelle Zeitschrift freigeschaltet. Oben rechts ist eine Lupe, dort könnt ihr nach Inhalten aus alten Gartenfreunden suchen.

Wer auf die Papierausgabe komplett verzichten möchte, kann eine E-Mail an info@waechter.de schicken mit der Bitte auf Papier umgestellt zu werden. Bitte den Namen vom Adressaufkleber mitschicken, damit die das zuordnen können.

Rohrbrüche 21

Leider mussten wir das Wasser im gesamten nassen Dreieck abstellen.

Ein Hausanschluss ist defekt und wird (hoffentlich) Anfang der Woche ausgetauscht.

Update: Unsere Firma ist überlastet. Auch Anrufe bei anderen Firmen haben nichts gebracht. Wahrscheinlich wird die Reparatur nicht vor Ostern erfolgen.

Wer eine  Firma kennt die vorher kann, bitte bei uns melden. 

Update: leider ist der Hausanschluss abgebrochen, so dass die Versorgungsleitung neu gebaut werden muss. Das kann erst nach Ostern passieren. Leider hat das nasse Dreieck kein Wasser bis zur Reparatur.

Nun haben wir den zweiten Rohrbruch.

Das Wasser im Veilchenweg zwischen Kornblumenweg und Am Hang ist gesperrt. 

Es muss wieder der Weg aufgebuddelt werden, damit ein neuer Hausanschluss verlegt werden kann.

Im Moment können wir noch nicht sagen, bis wann der Schaden behoben wird.

Update: Der defekte Hausanschluss ist erstmal verschlossen, d.h. es gibt wieder Wasser.Nach Ostern bauen wir den Hausanschluss neu.

Update 6.4: Am 8.4. kommt unsere Firma und repariert (hoffentlich)

Update 8.4.: Heute wurde der Schaden nur analysiert…  Nächste Woche bekommen wird dann hoffentlich eine Audienz zur Behebung

Update 14.4.: Leider kommt die Firma erst am nächsten Dienstag, hoffentlich schaffen sie es denn alle defekte zu reparieren.


Abschluss 20.4.: Heute waren die wirklich netten Handwerker da und haben alle Mängel beseitigt. Das Wasser fließt nun in der ganzen Kolonie.

Neuer Infokasten

Wir haben ab sofort einen Infokasten an unserer Vereinslaube. Dieser kann von Euch gerne für Suche und Biete Anzeigen genutzt werden.

Vielen Dank an unsere beiden Kolonisten, die den Kasten wirklich toll hinbekommen haben, hoffen wir, das er uns lange erhalten bleibt.

 

Wasser anstellen 2021

Wir haben heute das Wasser erfolgreich angestellt. Es gibt bisher keine Anzeichen auf Lecks.

Diesmal haben nur 2 Gartenfreunde ihr Wasser nicht abgestellt, so daß unser Wasserwart in die Parzellen musste, um das Wasser abzustellen.

Eine der Parzellen war die unseres ersten Vorsitzenden, der eine Stunde zu spät da war und vorher vergessen hatte den Schieber zu schließen.

Das zeigt noch einmal, wie wichtig es ist, beim Wasseranstellen anwesend zu sein, denn selbst die Besten vergessen dann doch die Schieber vorher zu schließen

Ein Rohrbruch

Pächterin A hat sich die Firma B zum Entleeren ihrer Grube am Freitag bestellt. Leider hat sie den Wasser Schacht geöffnet, obwohl sie wusste, dass die Firma in ihrem Garten musste. Prompt ist natürlich der duselige Abpumper in die Grube gestürzt und hat dabei den Zähler an beiden Seiten aus den Rohren herausgetreten. Das Wasser lief in Strömen.

Vorstand C wurde gerufen, er rief bei Firma B an, um sich zu beschweren und sie aufzufordern, die Kosten der Reparatur zu übernehmen. Firma B meinte, sei denn die Baustelle gesichert gewesen, was Vorstand C verneinen musste. Daraufhin meinte Firma B das Pächterin A die alleinige Schuld trage und das muss der Vorstand sie auch einsehen. Vorstand C hat sich bei Firma B entschuldigt.

Pächterin A wurde beauftragt die Leitung freizulegen. Vorstand C hat sich mit Reparatur Firma D in Verbindung gesetzt und diese wollte am Montag den Schaden reparieren also sehr kurzfristig.

Pächterin E kam dazu und meinte sie hätte frischen Rollrasen, dieser wurde über das Wochenende vertrocknen. Vorstand C empfiehl doch von der Nachbarkolonie sich Wasser zu leihen für das Wochenende. Doch E bestand darauf eine Notreparatur durchzuführen, sie kannte den Bastler F gewinnen Dieser kam am Samstag früh und hat den Schaden notdürftig repariert, indem ein eine Gebo Muffe und ein Rohr aufschraubt. Pächterin hat ihn  A bezahlt, obwohl Pächterin E die Reparatur beauftragt hat.

Pächterin A hatte übrigens auch schon Wasser von der Nachbar Kolonie organisiert, aber das war Pächterin E wohl nichts, weil die Nachbarn nicht immer da waren. Am Montag kam dann Firma D und wollte den Schaden beheben, dabei hat sie festgestellt dass offensichtlich der Bastler F die Hauptleitung beschädigt hat und so die gesamte Hauptleitung repariert werden müsste.

Dazu hat Vorstand C die Gartennachbarn aktivieren müssen, die dann am Montagnachmittag die Leitung freilegten. Leider hat ein Helfer die Hauptleitung abgetreten und nun muss auch noch der Hausanschluss an der nächsten Parzelle ersetzt werden.

So wurde aus einer einfachen Reparatur von ein paar Hundert Euro eine Summe von €1800, die sich A, E und die Kolonie teilen durften.

Entenfamilie

In Veras Garten hat sich eine Ente zum Brüten niedergelassen.

Sie hat recht schnell ihre 7 Kücken ausgebrütet.

Nach einem Tag hat sich die Familie schon auf den Weg zum nächsten Ententeich gemacht.

in Versuch, die Familie einzufangen und mit dem Auto hinzufahren, ist leider schief gegangen, aber die Gruppe wird es schon geschafft haben.

[ngg src=“galleries“ ids=“66″ display=“basic_imagebrowser“ ajax_pagination=“1″]

Die Kolonie verfügt seit 2011 über eine eigene WLAN Anlage.

Wer in Reichweite einer der Antennen ist, kann sich für die Nutzung der Anlage anmelden.

Es ist eine einmalige Aufnahmegebühr und ein monatliches Nutzungsentgeld fällig, das allerdings nur in der Saison erhoben wird.

Es gibt sieben Antennen, die an verschiedenen Stellen der Kolonie aufgebaut sind.

Die Anlage wird auf Kosten der Kolonie nicht erweitert. Es können aber durch Kolonisten Antennen gekauft werden, die dann in das System integriert werden.

Hier sind die weiteren Dokumente:

Anleitung für das WLAN der Kolonie Sonnenbad

Antrag auf Netzwerkanschluss

Benutzerordnung

11.06.2020