Kategorien

Facebook

Kontakt

Gartenball

Bis 2012 hat die Kolonie jährlich einen Ball veranstaltet.

Kolonieball 2012

Der diesährige Gartenball war wieder ein voller Erfolg.

Über 150 Gäste haben getanzt, gelacht und eine gute Zeit gehabt.

Die Band hat wie immer den Geschmack der Gäste gespürt und die Musik auf die Stimmung des Publikums abgestimmt.
Die Attraktion des Abends war Xenia, die Schlangentänzerin, die die Meinungen der Gäste entzweit..

Die Gäste konnten sich die Schlangen anfassen und sogar um den Hals legen.

Kolonieball

Wir hatten auf der letzten Mitgliederversammlung beschlossen, dass die Kolonie keinen Ball mehr auf Koloniekosten ausrichtet.


Nun ist die Idee hochgekommen einen Ball zu machen, wenn auch Sonnenbader sich an den Kosten beteiligen.


Wenn jeder Teilnehmer €20 bezahlt und wir 150 Gäste zusammen bekommen würden, die Veranstaltung würde sich dann selber tragen. Der Vorstand würde den Ball organisieren.


Wie ist da Eure Meinung zu?


Bitte schickt eine Email an info@kolonie-sonnenbad.de und wenn genug Interesse besteht könnten wir was anleiern…


Es fehlen mit Stand 7.8. noch 128 Anmeldungen.

Gartenbälle

Die Kolonie veranstaltet einmal in der Winterzeit einen Gartenball. Die Damen kommen im festlichen Ballkleid und die Herren im Anzug mit Fliege oder Krawatte, was einigen der Gartenfreunde doch recht schwer fällt. Unterstützt von einer mehrköpfigen Tanzband wird in der Regel weit nach ein Uhr getanzt und gefeiert.

Rückblick auf die Bälle der Kolonie Sonnenbad

Bis zum Jahre 1977 gab es nur im Anschluss an die JHV ein Tanzvergnügen.

Erst im Lindenhof und in den Brauhaussälen – Meranerstraße, dann im ehemaligen Pa-Re-Sü in Südende.

1978 wagten wir den Schritt zum richtigen Ball. Es ging in den Blauen Satelliten der Tanzschule Keller. Nach Anlaufschwierigkeiten entwickelten sich die Bälle zu richtigen high lights. Herr Cluß organisierte im Vorfeld alles, von den Damen- und Herrenspenden bis zur Band. Obwohl die Karten für die Pächter DM 10,00 und Gästekarten DM 15,00 kosteten, kamen fast immer ca. 80% der Gartenfreunde.

1993 wurde der Ball zum Abschiedsfest vom tollen Ambiente des Blauen Satelliten, der Tanzschule Keller war gekündigt worden.

1994 musste das Fest ausfallen, weil wir keinen adäquaten Veranstaltungsort finden konnten.

Doch dann kam das Angebot vom SI-Hotel. Am 14. April 1995 startete der erste Kolonieball in diesen Räumen. Seit dem fühlen wir uns hier sehr wohl.

Die Atmosphäre des Saales, die Musik und die elegante Garderobe der Gäste garantieren eine rauschende Ballnacht.

Kolonieball 2011

Am 15. Januar 2011 fand unser diesjähriger Gartenball im Hotel Steglitz SI statt.

160 Gäste, davon viele Gruppen von unseren Nachbarkolonien haben am Samstag wieder bis morgens um drei gefeiert.

Die Band hat uns wie immer durch das Programm geführt und immer für eine volle Tanzfläche gesorgt.

Besonders gut angekommen ist die Showeinlage „das hohe C„, die uns mit heiteren a cappella zwei mal super unterhalten haben.

Es war Lustig!

Für alle die die da waren: macht Werbung und kommt nächstes Jahr wieder

Gartenball 2010

In diesem Jahr sind wir in den kleinen Ballsaal gewechselt.

Es haben ungefähr 115 Gäste am Ball teilgenommen und die hatten ihren Spaß.

Zur Pausenunterhaltung hatten wir einen Comedian engagiert, der als BVG Kontrolleur aufgetreten ist.

Einer der Pächter hatte dem Vorstand erzählt, daß er im Bus dem Fahrer €2,60 gegeben hat, dieser ihm das Geld aber zurückgegeben hat. Diese Tatsache hat der Vorstand natürlich gleich an den Comedian verpetzt und der hat dann unseren Pächter gleich abkassiert.

Dieser hat sich dann erstmal gewundert, woher der „Kontrolleur“ das wusste.

Ansonsten haben die Gäste herzlich über das Programm gelacht.

Die Musik kam wieder von unserer bewährten Band von Haselblatt, die mit der neuen Sängerin geglänzt hat.

Gartenball 2009

Zum 30. Mal wurde der Ball der Kolonie veranstaltet.

Bis um eins wurde getanzt und dann ging es noch bis um vier in die Bar, wo der „harte Kern“ weitergefeiert hat. Besonders gut ist Karikaturistin angekommen, jeder wollte unbedingt ein Bild von sich gemalt haben und das gegenseitige zeigen der Bilder war das Gesprächsthema des Abends.

Unsere langjährige Band von Haselberg war wieder im Einsatz und hat stets für eine volle Tanzfläche gesorgt.

Es wurden auch wieder intensive Fachgespräche geführt:

Ging es hier über den besten Einsatz von Sparrenpfettenankern oder um die optimale Pflanzerde für Mohrrüben im Hochbeet?

Das Showprogramm wurde durch Madame Putzik bestritten.

 

Gartenball 2008

Im 30ten Jahr fand unser traditioneller Ball am 12. Januar 2008 statt.

In diesem Jahr haben sich 40 Gäste mehr als im letzten Jahr köstlich unterhalten. Wir hatten 213 Anmeldungen.

Wie immer hat die bewährte Band von Haselblatt uns mit flotter Musik unterhalten.

Als Showprogramm hatten wir die Artistikgruppe Colorado. Deren Programm war wohl die beste Vorstellung der letzten Jahre. Die Teilnehmer waren begeistert und haben den Künstlern Standing-Ovations gegeben.

Hier einige der begeisterten Tänzer:

Der offizielle Teil ging bis 2.00h nachdem die Band 1 1/2 Stunden durchgespielt hatte.

In der Bar ging es dann noch bis kurz vor fünf für den harten Kern weiter.

Gartenball 2007

In schöner Tradition haben wir am 13. Januar wieder unseren Gartenball im Hotel Steglitz International abgehalten.

Die fast 200 Gäste haben bis halb zwei getanzt und viel Spaß gehabt.

Zur Ereiterung trug ein Clown und ein Transvestit bei.

Wie auch in den letzten Jahren hat die Band von Haselblatt aufgespielt, mit einem deutlich verjüngtem Musikprogramm, sehr zur Freude der Gäste.

Die Mitternachtssuppe war auch wieder lecker und hat die letzten Kräfte der eifrigen Tänzer aktivieren können, so dass wir die Band noch eine halbe Stunde länger spielen lassen mussten, als geplant.

Gartenball 2005

Das Wintervergnügen war ein voller Erfolg!

Über 230 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil, etwa zur Hälfte unsere Kollonisten und die andere Hälfte deren Gäste. Durch die große Anzahl an Teilnehmern mussten zwei zusätzliche Tische in den Saal und die Bierbar nach draußen verbannt werden.

Aufgespielt hat wieder die bewährte Band „von Haselberg„, die wie immer den Geschmack der Gäste gefunden hat (Ja, auch der Holzmichl wurde gespielt, seufz). Die Band ist uneingeschränkt weiter zu empfehlen.

Als Einlage wurde von uns vom Landesjagdverband der Marsch geblasen.

Gefeiert wurde bis vier Uhr morgens, die Band hat bis zwei Uhr gespielt.

Die Unterstützung durch das Hotel SI (Steglitz International) war spitze, die Gulaschsuppe um 23.00h war lecker (insbesondere für die Gäste, bei denen sie nach Tomatensuppe mit Mozarella geschmeckt hat).

Der Vorstand freut sich schon auf das nächste Jahr und auf die netten Gespräche mit den Gartenfreunden.

Nun kommen Bilder vom Abend, bitte Geduld beim Laden….


Der Vorstand musste die Gäste natürlich mit einer langweiligen Rede vom Tanzen abhalten…

Als Attraktion traten die Bläser vom Landesjagdverband auf.

Bläser

Unser Schatzmeister beschäftigt sich mit Technik (einer Digitalkamera)

Becker mit Kamera

Die Band „von Haselberg“

Bilder vom Tanzen

Bilder von Gästen

Wer viel Zeit hat, kann sich hier auch ein kleines Video runterladen (7MB groß).